Suche
  • CATSINESS

CBD Öl für Katzen

Wie kann man Katzen mit CBD Öl helfen?

Katzenbesitzer, die nach Wegen suchen ihre Katzen gesund und glücklich zu machen beschäftigen sich früher oder später mit alternativen Heilmethoden. Eine davon ist CBD Öl.


Dies ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass immer mehr Menschen Cannabis als natürliche Behandlung für ihre Gesundheitsprobleme in Betracht ziehen und Forschungsstudien beständig die positiven Auswirkungen der Pflanze auf Entzündungen und andere Krankheiten belegen. Die Auswirkungen von Cannabis auf den Menschen wurden bereits untersucht, allerdings liegen keine offiziellen wissenschaftlichen Studien über die Auswirkungen auf Haustiere vor.


Ich habe während meiner Arbeit als Cat Behaviorist in Vancouver sehr gute Erfahrungen mit CBD Öl gemacht, vor allem um Katzen mit Angstzuständen oder Aggressionen zu helfen.


Was ist CBD Öl?


Cannabispflanzen enthalten mehr als 100 Wirkstoffe, aber die am häufigsten für medizinische Zwecke verwendete ist Cannabidiol oder CBD. CBD unterscheidet sich vom Hauptwirkstoff von Cannabis, Tetrahydrocannabinol (THC), dadurch, dass es keine psychoaktive Wirkung hat, was bedeutet, dass es den Konsumenten nicht „high“ werden lässt. CBD-Öle enthalten eine hohe Konzentration an CBD und können für therapeutische Zwecke verwendet werden.


Die Wirkung auf Katzen wurde kaum durch medizinische Studien untersucht, ganzheitliche Tierärzte oder Tierpsychologen verwenden es unter anderem zur Behandlung von Entzündungen, Depressionen oder Schmerzen. CBD-Öl wird also häufig zur subjektiven Steigerung des Komforts und zur Verbesserung der Lebensqualität von Haustieren verwendet und nicht unbedingt zur Heilung von Krankheiten. Diese Art der Behandlung sollte von Tierarzt oder Tierpsychologen empfohlen und nicht ohne dessen Zustimmung eingeleitet werden.


Ist CBD Öl sicher für Katzen?


Obwohl es keine wissenschaftlichen Studien gibt, die speziell die Auswirkungen von Cannabis auf Haustiere untersuchen, sagt Dr. Gary Richter, ein ganzheitlicher Tierarzt und Eigentümer und medizinischer Direktor des Montclair Veterinary Hospital und der Holistic Veterinary Care in Oakland, Kalifornien, dass CBD-Öl im Allgemeinen für Katzen sicher.


Allerdings können bei Überdosierung Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Deshalb ist die richtige Dosierung enorm wichtig. Außerdem sollte auf eine gute Qualität geachtet werden und das Öl keine Verunreinigungen enthält.


Fazit


CBD Öl kann bei bestimmten Verhaltensproblemen therapieunterstützend eingesetzt werden. Tierhalter, die ihrem Haustier CBD Öl verabreichen möchten, sollten die richtige Dosis mit einem Tiertherapeuten oder Tierarzt abstimmen.

80 Ansichten

+49 176 601 989 00 

info@catsiness.com

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

© 2019 by CATSINESS. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon