"Meine Katze pinkelt neben das Katzenklo"

Kätzchen neben Katzentoilette

Katzenklo-Probleme

Unsauberkeit kommt bei Katzen häufig vor und stellt ein sehr großes Problem für die Katzenbesitzer dar. Viele Katzen suchen sich das Sofa, das Bett oder Teppiche als neuen Ort zum Pinkeln aus. Manche markieren Wände oder Gegenstände, sogar Menschen. Benutzt eine Katze plötzlich die Katzentoilette nicht mehr zuverlässig, sollte man schnell handeln. Viele Besitzer leben jahrelang mit dem Problem, bevor sie sich Hilfe holen. Dann ist es aber schon zu einem festen Verhaltensmuster der Katze geworden. Die Gründe dafür, dass eine Katze markiert sowie neben das Katzenklo pinkelt oder kotet sind sehr vielfältig. Katzen pinkeln oder markieren nie aus Protest! Sie meinen es nicht böse oder möchten den Besitzer damit ärgern. Sie drücken damit aus, dass etwas nicht stimmt.

Ursachen von Unsauberkeit bei Katzen

Krankheitsbedingte Unsauberkeit bei Katzen

Viele organische Erkrankungen, nicht nur des Harntraktes, führen zum Urinieren oder Koten außerhalb der Katzentoilette. Bei plötzlich auftretendem häufigen Pinkeln außerhalb des Katzenklos kann es sich um eine Blasenentzündung, Harngrieß oder Harnsteine handeln. Auch andere Erkrankungen können Einfluss auf das Ausscheidungsverhalten der Katze haben. Besonders wenn das Absetzen von Kot oder Urin schmerzhaft ist, neigen Katzen dazu Bereiche außerhalb der Katzentoilette zu nutzen. 

Katzen sind anfällig für psychosomatische Erkrankungen des Harntraktes. Vor allem nicht artgerechte Haltung oder Dauerstress können zu chronischer Blasenentzündung  (FIC = feline interstitial cystitis) führen. Bei dieser chronischer Blasenentzündung können keine Keime nachgewiesen werden. 

Probleme mit der Katzentoilette

Zu wenige Katzenklos, ein falscher Standort, eine nicht korrekte Reinigung der Katzentoilette oder das falsche Katzenstreu können die Katze davon abhalten, ihre Katzentoilette zu benutzen.  Es gibt aber auch Katzen, die eine Abneigung gegen das Katzenklo haben, weil sie nicht richtig gelernt haben sie zu benutzen.

Angst oder traumatische Erlebnisse 

Manche Katzen meiden die Katzentoilette, weil sie eine Schmerz- oder Schreckerfahrung mit ihr verbinden. Durch unangenehme Erfahrungen suchen sie sich andere Stellen zum  Pinkeln oder Koten. Scheue Katzen werden von dominanten Katzen im Haushalt bedrängt, wenn sie die Katzentoilette aufsuchen möchten. Manchmal lässt der Katzenhalter etwas fallen oder die Katze hört zum ersten Mal den Föhn.

Pinkelt die Katze oder markiert sie?

Manchmal ist es für Halter schwer zu unterscheiden, ob die Katze oder der Kater pinkelt oder markiert. Beim Markieren beriecht die Katze zuerst die Stelle, typisch sind vertikale Oberfläche wie eine Wand, dreht sich dann um und spritzt eine kleine Menge Urin von hinten dagegen. Die Katze steht mit hoch erhobenem Schwanz und häufig zitternden Schwanzspitze. Manche Gegenstände werden im Sitzen markiert: Schuhe, Schmutzwäsche, Plastiktüten oder Bodenfliesen. Markieren ist eine körperliche Reaktion und sollte niemals bestraft werden. Katzen markieren, um mit anderen Katzen zu kommunizieren. Oder als Reaktion auf Veränderungen oder Fremdes. Auch hormonelle Einflüsse können eine Rolle spielen. Manchmal bestimmen auch die Gene, ob eine Katze oder ein Kater markiert. 

Wann muss man unsaubere Katzen behandeln?

Besitzer von Katzen sollten sich schnell Hilfe holen, wenn ihre Katze plötzlich anfängt außerhalb des Katzenklos zu pinkeln, zu koten oder zu markieren. Der erste Schritt ist der Gang zum Tierarzt. Sollte keine gesundheitliche Ursache der Auslöser für die Unsauberkeit sein, liegt eine psychosomatische Ursache vor.

Frage unverbindlich unsere Tierverhaltensberaterin Veronika Wegner, ob sie dir helfen kann. Sie arbeitet nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und gibt dir eine realistische Einschätzung einer Katzen-Verhaltenstherapie.