Suche
  • CATSINESS

Wie kann ich meine Katze auf mein Baby vorbereiten?

Ein neues Baby in der Familie willkommen zu heißen, ist eine aufregende Zeit. So gewöhnst du Katzen an das neue Familienmitglied.

Schwangere mit Katze

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich werdende Eltern fragen, ob sie ihre Katze wieder abgeben müssen. Die gute Nachricht ist, dass Katzen und Babys harmonisch zusammenleben können und viele Katzenbesitzer finden, dass Katzen hervorragende Begleiter für ihre Kinder sind.


Schwangerschaft


Bereite deine Katze bereits während der Schwangerschaft auf das neue Familienmitglied vor:

  • vergewissere dich, dass deine Katze gesund ist

  • wenn deine Katze nicht kastriert ist, solltest du das unverzüglich nachholen

  • mache die Katze mit allen Babyartikeln vertraut, die du kaufst, z. B. Kinderzimmermöbel oder Kinderwagen - lasse die Katze diese neuen Gegenstände erkunden. Du kannst sie auch wegschließen nachdem die Katze sie beschnuppert hat, wenn du nicht möchtest, dass die Katze diese Gegenstände als Schlafplatz nutzt

  • versuche der Katze etwas zu geben, das nach einem Baby riecht, z. B. eine Decke oder ein abgenutztes Babybett, um sie an den neuen Geruch zu gewöhnen

  • beginne damit deine Katze an die Geräusche des Babys zu gewöhnen. Spiele der Katze Babygeräusche vor, zunächst ganz leise und erhöhe nach und nach die Lautstärke. Weinen kann für eine Katze, die es vorher nicht gehört hat, beunruhigend sein

Das Baby nach Hause bringen


Katzen lieben Routine und eine der besten Möglichkeiten, die Katze an dein Baby so reibungslos wie möglich zu gewöhnen, ist, proaktiv zu sein. Wenn du dein Baby deiner Katze zum ersten Mal vorstellst, solltest du versuchen, ruhig und entspannt zu bleiben, da sich deine Katze dann wohler fühlen wird. Hier sind ein paar weitere Dinge, die du tun kannst:

  • nimm dir einen ruhigen Moment, wenn du mit dem neuen Baby nach Hause kommst, um deine Katze alleine zu begrüßen

  • stelle das Baby der Katze an einem neutralen Ort vor, vorzugsweise nicht dort, wo deine Katze frisst oder schläft

  • manche Katzen sind neugierig, erlaube ihnen, das Baby zu beschnuppern wenn sie das möchten

  • zwinge deine Katze nicht, mit dem Baby zu interagieren. Wenn die Katze weggehen oder sich verstecken möchte, lasse sie gehen

  • loben und belohne deine Katze für ruhiges Verhalten in der Nähe des Babys

  • versuche den Tagesablauf so normal wie möglich zu halten, damit Ihre Katze möglichst wenig gestört wird


Deiner Katze helfen, sich an das Baby zu gewöhnen


Du fragst dich vielleicht, ob sich Katzen mit Babys vertragen? Die Antwort ist ja, mit ein wenig Geduld. Das Wichtigste, um der eigenen Katze zu helfen, sich an das neue Familienmitglied zu gewöhnen, ist, geduldig und freundlich zu sein.


Der Zuwachs durch ein Baby bringt viele neue Gerüche, Geräusche und wahrscheinlich auch viele neue Babyausstattung ins Haus. Das kann für eine Katze ziemlich überwältigend sein, vor allem, wenn das Zuhause vorher sehr ruhig und still war. Es gibt einige Dinge, die man tun kann, um alle während dieser Zeit glücklich zu machen:


  • biete der Katze viele Versteckmöglichkeiten und ein ruhiges Plätzchen an, damit sie sich zurückziehen kann

  • stelle mehr Kratzbäume zur Verfügung, da sich deine Katze durch Kratzen und Verstecken an hohen Plätzen sicherer fühlt und Stress abbauen kann

  • nimm dir jeden Tag Zeit für deine Katze


Ist es sicher, Katzen in der Nähe von Neugeborenen zu haben?


Verständlicherweise stellen sich viele neue und werdende Eltern die Frage: Ist es sicher, Katzen in der Nähe von Neugeborenen zu haben? Ein Neugeborenes ist besonders verletzlich, daher solltest du Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Unfälle zu vermeiden und Katzen und Babys immer beaufsichtigen. Viele werden das Neugeborene jedoch einfach ignorieren und einen großen Bogen um es machen.


Wenn das Kinderzimmer für deine Katze tabu sein sollte, solltest du deiner Katze so früh wie möglich beibringen, dass dieses Zimmer tabu ist, damit sie nicht schockiert ist, wenn das neue Baby ankommt. Deine Katze sollte das Kinderbett nicht als Bett zu benutzen, noch bevor das Baby ankommt. Du solltest ihr eine große Auswahl an anderen Schlafplätzen anbieten.


Für die Sicherheit deines Babys sorgen


Wie bei jedem Haustier gibt es einige Dinge, die du beachten musst, aber im Allgemeinen ist das Zusammenleben von Katzen und Babys vollkommen sicher. Falls du besorgt bist, dass deine Katze das Baby beißen oder kratzen könnte: Katzen sind normalerweise nicht aggressiv, und wenn sie sich bedroht fühlen, ziehen sie sich oft zurück und verstecken sich.


Es ist sehr wichtig, dass Interaktionen zwischen deiner Katze und deinem Baby beaufsichtigt werden, besonders wenn das Baby älter wird und anfängt, herumzukrabbeln, da unerwartete Bewegungen und Geräusche Katzen erschrecken und Verletzungen verursachen könnten. Kleinkinder können aus der Perspektive einer Katze sehr unberechenbar erscheinen. Lasse dein Kind und deine Katze nicht alleine, auch wenn du deiner Katze vertraust.


Neue Eltern neigen auch zu der Frage: Können Katzen Babys krank machen? Du solltest deine Katze regelmäßig sowohl gegen Flöhe als auch gegen Würmer behandeln, da dies das Risiko verringert, dass dein Baby krank wird. Auch Katzenkot stellt ein kleines Risiko dar. Stelle daher das Katzenklo außerhalb der Reichweite von Kindern auf und reinige regelmäßig alle Oberflächen, auf denen sich deine Katze und das Baby aufhalten. Und nicht zuletzt sollten die Fütterungsutensilien des Babys sicher vor neugierigen Pfoten aufbewahrt werden. Decke Sandkästen ab, damit Katzen diesen nicht als Katzentoilette benutzen können.


Manche Eltern machen sich auch Sorgen, dass ihr Baby Allergien entwickeln könnte, wenn eine Katze im Haus ist. Es ist unwahrscheinlich, dass das Baby diese durch den Kontakt mit Katzen entwickelt. Tatsächlich haben einige Studien gezeigt, dass Kinder, die mit Haustieren leben, weniger wahrscheinlich Allergien entwickeln.


Verhaltensauffälligkeiten


Katzen lieben Routine, und ein neues Baby kann für alle Beteiligten beunruhigend sein. Dies kann zu einigen Verhaltensproblemen führen, wie z. B. übermäßiges Vokalisieren, Probleme beim Toilettengang oder Aggression.


Wenn du dir über das Verhalten deiner Katze Sorgen machen oder Schwierigkeiten hast, damit umzugehen, wende dich an deinen Tierarzt, um medizinische Ursachen auszuschließen, und lasse dir dann von einem qualifizierten Katzenverhaltensberater helfen.

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen