Suche
  • CATSINESS

Welche Musik ist am besten geeignet, um Stress bei Katzen zu reduzieren?

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass „katzenspezifische“ Musik, die das bevorzugte Tempo und den Stimmumfang der Katzen anspricht, den Stresslevel der Tiere am besten reduziert.


Musik hat einige positive Auswirkungen auf den Menschen: Schmerzlinderung, Angstreduzierung und Stressabbau sind nur einige Beispiele. Studien haben sogar gezeigt, dass Musik bei der Behandlung von Gehirnanfällen und der Genesung nach einem Schlaganfall helfen kann. Musik kann auch dazu beitragen, das Gedächtnis intakt zu halten.


Aber kommt Musik der Gesundheit von Tieren genauso zugute wie bei Menschen? In den letzten Jahren hat sich die Forschung immer mehr darauf konzentriert - und insbesondere die stressreduzierenden Wirkungen von Musik bei Hunden untersucht.


Neue Forschungsergebnisse, die im Journal of Feline Medicine and Surgery veröffentlicht wurden, konzentrieren sich nun auf die stressreduzierenden Wirkungen von Musik bei Katzen.


Dabei wird jedoch nicht nur irgendeine Art von Musik untersucht - die Autoren haben auf Grundlage früherer Studien die Auswirkung von katzenspezifischen Musikgeräuschen auf den Stresslevel der Katzen bewertet.


Amanda Hampton von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Louisiana State University in Baton Rouge ist die erste Autorin der Forschungsarbeit.


"Katzenspezifische" Musik


Hampton und ihre Kollegen haben auf früheren Arbeiten aufgebaut, die gezeigt hatten, dass Katzen auch unter Vollnarkose auf den Klang von Musik ansprechen und reagieren.


Andere Forschungen haben die spezifischen Arten von Musik untersucht, auf die Katzen reagieren und festgestellt, dass klassische Musik eher zu Entspannung führt als Popmusik oder Heavy Metal.


Darüber hinaus verwendeten Hampton und ihr Team frühere Studien, um „katzenspezifische“ Musik oder Musik zu bestimmen und bereitzustellen, die Katzen bevorzugen. Nach Studien, auf die sich die Autoren beziehen, bevorzugen Katzen Musik mit Katzenlauten. Sie haben auch ihre eigenen bevorzugten Tempi und bevorzugen normale Stimmfrequenzen.


Menschen bevorzugen Musik mit einem Schlag, der der Ruheherzfrequenz einer Person ähnelt, und mit Frequenzen, die innerhalb des menschlichen Stimmumfangs liegen.


Für die aktuelle Studie bestand die katzenspezifische Musik jedoch aus „melodischen“ Linien, die auf Katzenlauten wie Schnurren basierten. Außerdem waren die Frequenzen den Stimmbereichen von Katzen ähnlich, die zwei Oktaven höher sind als die von Menschen.


Katzenspezifische Musik kann Stress reduzieren


An der neuen Studie nahmen 20 Hauskatzen teil. Sie wurden 20 Minuten lang mit katzenspezifischer, klassischer Musik oder keiner Musik bei zufälligen Tierarztbesuchen im Abstand von 2 Wochen bespielt.


Um den Stresspegel der Katzen zu testen, bewerteten die Forscher die Körpersprache der Katzen und ihr Verhalten. Die Wissenschaftler haben den Katzen auch Blutproben entnommen und bewerteten das Verhältnis von Neutrophilen zu Lymphozyten als physiologischen Marker für Stress.


Die Ergebnisse zeigten, dass katzenspezifische Musik tatsächlich das Stressniveau senken könnte, da die Wissenschaftler einen Zusammenhang mit niedrigeren Stresswerten fanden.


Laut den Forschern war das Hören von katzenspezifischer Musik vor und während der körperlichen Untersuchung mit niedrigeren Stressreaktionen verbunden, als das Hören klassischer Musik oder überhaupt keiner Musik.


Die Musik hatte jedoch keinen Einfluss auf die physiologischen Stressreaktionen, die durch die Blutproben gemessen wurden. Die Forscher glauben, dass 20 Minuten nicht lang genug waren, um diese Werte zu beeinflussen.


Fazit

Hampton und ihre Kollegen kommen zu dem Schluss, dass spezifische Musik für Katzen Stress reduzieren und somit die Qualität der Versorgung in tierärztlichen Kliniken erhöhen kann.

48 Ansichten

+49 176 601 989 00 

info@catsiness.com

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

© 2019 by CATSINESS. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon